Vertrauen und Weisheit

Das Ziel eines jeden Lebens ist uns nicht bekannt;
und es ist das Vertrauen in uns,
dass uns in dieser unsicheren Situation nicht verzagen läßt;
und dieses Vertrauen fließt dann aus unserer Mitte,
wenn der Geist bereit ist, still zu sein.
Es ist die Stille, die uns letztlich lebt,
und die unaufhaltsam alle möglichen Wege nutzt,
dieses uns nicht bekannte Ziel zu erreichen.
Dies zu Wissen und nach ihm zu handeln,
dies nenne ich Weisheit.

(HpS 20.08.2003, für einen Freund in Trauer…)

image_pdfimage_print

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.